Managementakademie für den After Sales Service
... eine Initiative des MASCHINENBAUFORUM's

09.06.2016
Optimierung der Ersatzteil-Logistik als Wettbewerbsvorteil

Referent:
Hans-Albrecht Kobow, HPMlog Project & Management Consultants GmbH

Es gibt Serviceorganisationen, in denen das Ersatzteil-Geschäft weit mehr als lukrativ ist und denen der Wettbewerb von freien Serviceprovidern und / oder Piraten nichts anzuhaben scheint. Das Geschäft boomt. Woran liegt das? Die Probleme kennen wir alle: der Spagat zwischen Verfügbarkeit, Lager- und Prozesskosten, Nutzung der optimalen Prozesse und IT, der geforderte Servicelevel, das Dilemma mit der eigenen Produktion in Bezug auf Rüstzeiten und Einzelfertigungen bis hin zu Dispositionsparametern und Schnittstellenproblemen mit Einkauf, Fertigung usw.

Die Herausforderung der Ersatzteil-Logistik besteht darin, trotz steigender Teilevielfalt die weltweite Verfügbarkeit zu gewährleisten und gleichzeitig den Servicelevel zu verbessern. Es gilt, die richtige Balance zu finden und dafür gibt es kein „one fit‘s all“. Dazu sind die gewachsenen Strukturen, die individuellen Kundenanforderungen und Zielstellungen zu unterschiedlich. Aber die Fragen, die es zu beantworten gilt, sind immer die gleichen:

Ist eine zentrale oder dezentrale Standortstrategie optimal? Wann macht es Sinn, das Ersatzteillager von der Produktion zu trennen? Ist Outsourcing eine Alternative, um die Kunden optimal mit Ersatzteilen zu versorgen? Wer übernimmt die oftmals weltweite Bestandsverantwortung? Wie kann die Lead Time verkürzt werden? Über welche Funktionalitäten muss ein IT-System verfügen, um die individuellen Ersatzteil-Prozesse von der Beschaffung bis zur Distribution abzubilden? Und wie ist es möglich, die vom Kunden geforderten späten Cut-Off-Zeiten im Rahmen eines weltweiten Ersatzteil-Service zu realisieren? Das alles sind Themen, die bei der Gestaltung einer optimalen Ersatzteil-Logistik und einer maßgeschneiderten Strategie eine entscheidende Rolle spielen.

Grundlagen und Inhalte:

  • Grundlagen der Ersatzteil-Logistik und des Ersatzteil-Managements
  • Service-Trends, Herausforderungen im After Sales Service
  • Umsetzung einer Ersatzteil-Strategie & Reifegrad-Modell: vom Service-Verwalter zum Service-Gestalter
  • Wettbewerbs- und Marktanalyse, Artikelspektrum und Bestandsanalyse, ABC-/XYZ-Analyse
  • Kennzahlen der Ersatzteil-Logistik (KPI)
  • Einflussgrößen auf die Lagerhaltung, Trennung Ersatzteil- und Produktionslager
  • Schnittstellen im Ersatzteil-Prozess, einheitliches IT-System
  • Service-Level, Lead Times, Standort-Strategie, Cut-Off-Zeiten, Zoll
  • Outsourcing-Grundlagen und Vorgehensweise

Hans-Albrecht Kobow hat die Best-Performer der Branche auf ihrem Erfolgsweg begleitet. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit einem Experten Ihre Ersatzteil-Logistik auf den Prüfstand zu stellen, Optimierungspotenziale zu identifizieren und geeignete Handlungsoptionen abzuleiten.

Teilnehmer – Seminar für Führungskräfte im After Sales Service:

Geschäftsführer, Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen After Sales Service, Materialwirtschaft, Einkauf, Disposition, Instandhaltung, Lager etc.

Veranstaltungsort und Zeit:

Parkhotel Pforzheim von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Anmeldung

>> Seminarbeschreibung als PDF-Download
>> Zur Online-Anmeldung
>> Anmeldeformular als PDF-Download
>> Hotel & Anfahrt

Ihr Referent:

Hans-Albrecht Kobow
Hans-Albrecht Kobow