Managementakademie für den After Sales Service
... eine Initiative des MASCHINENBAUFORUM's

Archiv Service-Management, Strategie & Organisation

17.04.2018
Marktorientiertes Value Pricing 
für Ersatzteile und Dienstleistungen

Referent:
Mark Schröder, Leiter Cluster Industriegüter & Services, Homburg & Partner

In vielen Unternehmen ist das Ersatzteil- und Servicegeschäft profitabler als das des Primärproduktes, doch zunehmende Transparenz – insbesondere vor dem Hintergrund der Digitalisierung -, die weitere Professionalisierung der Einkaufsbereiche und steigender Wettbewerb durch Drittanbieter erhöhen den Druck auf das Ersatzteil- und Servicegeschäft.Weiter…

12.06.2018
Potenzialorientierter Servicevertrieb: Mit Service Excellence zu mehr Umsatz, Ertrag und Kundenbindung

Referent:
Mark Schröder, Leiter Cluster Industriegüter & Services, Homburg & Partner

Wer im Service systematisch und profitabel wachsen will, braucht eine differenzierte Kundenbearbeitung und eine Organisation, die in der Lage ist, das Kundenversprechen auch einzulösen. Weiter…

13.06.2018
Produktmanagement 
für Serviceprodukte & Dienstleistungen

Referent:
Ingrid M. Motyka, Expertin für technisches Produktmanagement
Peter Schönle, Serviceberater, Coach

Der After Sales Service ist nach wie vor auf Erfolgskurs, doch die Umsatzanteile gemessen am Gesamtumsatz differieren zwischen 15 und 40 %, in Einzelfällen liegen sie sogar noch höher. Was ist der Hintergrund für diese enorme Spannbreite? Weiter…

16.05.2017
Potenzialorientierter Servicevertrieb:
Von der Ziel- und Absatzplanung zum Ausbau des Servicegeschäftes

Referent:
Mark Schröder, Partner, Homburg & Partner

Die installierte Basis ist die Grundlage für das Servicegeschäft. Umso erschreckender, dass nur 30 bis 50 Prozent der Kunden beim Hersteller kaufen. Damit liegt ein enormes Potenzial – der Löwenanteil – brach. Die Unternehmen, die einen aktiven Servicevertrieb betreiben, erzielen etwa ein Viertel ihrer Umsätze in diesem Bereich. Und Sie? Wie hoch ist Ihr Anteil am Gesamtumsatz?Weiter…

17.02.2016
Kennzahlen & Controlling im Service

Referent:
Dipl.-Inform. Dirk Martens, HMC Heidelberg Management Consulting GmbH

In vielen Unternehmen sind die Grundlagen eines Kennzahlensystems vorhanden, oftmals getrieben von den Finanzabteilungen, aber auch mit individuellen Messgrößen für den Service versehen – je nach Unternehmensgröße.Weiter…

16.02.2016
Professionelle Weiterentwicklung des Service-Business

Referent:
Dipl.-Inform. Dirk Martens, HMC Heidelberg Management Consulting GmbH

Das Servicegeschäft ist in vielen Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus ein wesentlicher Ertragsfaktor. Umsatzanteile am Gesamtumsatz von mehr als 30 % sind durchaus realistisch – aber auch eine enorme Herausforderung. Weiter…


  • Keine Kategorien